Stress

      Stress beherrscht uns-beherrschen wir ihn auch?

      Was macht ihr zum Stress abbauen?
      Ich z.B. beschäftige mich seit ein paar Tagen mit Wimmelbildern-lenkt ab und macht spass!Auch male ich gerne in Öl-keine Meisterwerke aber beruhigt ungemein...
      LG Oli
      Also:
      Was macht ihr um Stress abzubauen?
      lg Oliver

      Besucher Award-Das Original..nur wo Besucher Award drauf steht ist auch Besucher Award drin-das Original-ohne wenn und aber!


      © der Bilder liegt bei mir fantasticharmony.blogspot.de
      Meine Bilder bitte NICHT mitnehmen!
      Danke

      Hi Oli,

      'Stress' ist ein gutes Thema!

      Was ist Stress? Warum haben wir Stress?
      Oft hört man: ..früher war alles anders, da gab es keinen Stress - stimmt das??

      Ich weiß auf diese Fragen auch keine direkte Antwort.
      Fakt ist, dass viele Dinge, die man anfangs nebenbei und/oder als Hobby angefangen hat, plötzlich in Stress umschlagen. Sei es Termine und Verpflichtungen einzuhalten oder einfach wegen anderer und vielleicht zu vieler Hobbys keine Zeit dafür zu haben, ... und , und, und. Was einen einst soviel Spaß gemacht hat, setzt einem plötzlich unter Druck. Warum?
      Das beste Beispiel ist doch das www. Früher ist man einfach mal durchs www gesurft und alles war perfekt. Dann kamen die ersten eigenen Homepages und plötzlich größere Projekte. Man sieht es am Besucher-Award. Auch dieses Projekt ist eigentlich eine 'Freizeitbeschäftigung'! Ich will mich ja hier nicht beklagen, es macht ja auch immer noch riesigen Spass, aber der Arbeitsaufwand dafür ist erheblich. … und du kannst trotz einem anstrengenden tag im Büro abends nicht einfach sagen, jetzt setze ich mich mal auf die Terrasse und lese ein Buch oder so.

      Ja, was kann man gegen den Stress machen? Um beim oberen Beispiel zu bleiben, doch die ‚Kiste’ auslassen? Vielleicht, und… Fernsehen, Lesen, mit der Familie Spiele spielen, gut Essen gehen, … und um dann letztendlich doch wieder am PC zu landen :computer: ?(

      Also, für mich ist doch die schönste und stressfreie Zeit, wenn man im wald- und seenreichen Schweden Urlaub macht und sich dort einsam und verlassen auf einem Angelboot die Angel zu Wasser lässt – da ist es dann auch egal ob einer anbeißt, oder nicht :meinung:

      Peter schrieb:

      Was einen einst soviel Spaß gemacht hat, setzt einem plötzlich unter Druck. Warum?

      Hi Peter
      Ja da hast du vollkommen recht!
      Es gibt auch Leute die nutzen die Gutmütigkeit von anderen aus und setzen diese denn damit unter Druck-ach,könntest du nicht mal eben....Aber durch dieses mal eben,verschieben sich die nachfolgenden Termine und man gerät in Hektik und Stress.Aber sagt man nicht auch ,Stress ist immer Hausgemacht?
      Habe es auch schon mal mit Autogenem Training versucht...bin aber leider so entspannt gewesen das ich einschlief....
      lg Oliver

      Besucher Award-Das Original..nur wo Besucher Award drauf steht ist auch Besucher Award drin-das Original-ohne wenn und aber!


      © der Bilder liegt bei mir fantasticharmony.blogspot.de
      Meine Bilder bitte NICHT mitnehmen!
      Danke

      Hi Oli

      ...bin aber leider so entspannt gewesen das ich einschlief....


      Hast du das GUT :D , bei mir wirkt das überhaupt nicht!

      Da geht es schon los: Sich nur auf eine Sache zu konzentrieren, nicht einfach!
      Klappt bei mir auch nicht, da gibt es viel zu viele Gedanken, die dann alle durcheinander 'flitzen'.
      Aber du hast schon recht, damit fängt es an. Seine Gedanken zu kontrollieren und zu entspannen = stressfrei? Ich glaube schon :dafuer:
      Stress glaube ich entsteht auch, wenn man zuviele Erwartungen an sich selbst richtet. War bei mir z.B. so als ich nach dem Erziehungsurlaub wieder anfing. Da wurde getestet, wie weit man gehen kann, bis ich ausflippe. So, irgendwann ging ich her und machte nur noch meine Aufgaben, die für mich bestimmt waren und siehe da, es ging auch so. Doch bis ich auf die Erkenntnis kam, bin ich oft heimgekommen und hatte Magenschmerzen - vom selbstaufgesetzten Streß, den ich mir machte-
      Hallo Iris-Quaxi
      Ja-da hast du ja auch schon etwas über Hausgemachten Stress erfahren.Oder aich wie meine Oma immer sagte..."Es gibt kein größeres Leid,als was der Mensche sich selbst antut".
      Aber ich denke dein kleiner Wonneproppen hat dir auch beim Stress abbauen geholfen,und das du das zur Selbsteinsicht gekommen bist,das es auch noch andere gibt die etwas machen können ist hervorragend.
      Wie schnell hättest du dir auch noch ein Magengeschwür einhandeln können..... :respekt:
      Ach so-ein Bekannter geht zum Stressabbauen in den Wald und schreit ganz laut seinen Stress heraus!Danach geht es wieder besser sagt er!
      lg Oliver

      Besucher Award-Das Original..nur wo Besucher Award drauf steht ist auch Besucher Award drin-das Original-ohne wenn und aber!


      © der Bilder liegt bei mir fantasticharmony.blogspot.de
      Meine Bilder bitte NICHT mitnehmen!
      Danke

      Mahlzeit

      Streß ? - kenn ick nicht, mach ick nicht, hab ick nicht :D

      Nee, im Ernst, ick hab auf Arbeit 8 Stunden Dauerstreß ( und das muß auch so sein, sonst wär es nicht Gastronomie ). Ansonsten seh ich alles ruhig, locker und gelassen. Mit meiner Ruhe kann ich Andere aber ganz gut stressen, die sind dann schon gestreßt nur weil ich die Ruhe in Person bin :) .
      Es heißt immer, je geplanter und organisierter das Leben, desto ruhiger und weniger Streß. Ich hab im Laufe der Jahre genau gegenteilige Erfahrungen gemacht - Lockerheit, Spontanität und so wenig wie möglich Bindungen = wenig Streß, . Ich setze Prioritäten für das, was wichtig ist, alles andere laß kommen, wie es kommt und wie ich Lust hab.
      Und mal ganz ehrlich, wirklich wichtig, lebensentscheidend bei den "Streßterminen" sind doch die wenigsten Dinge, oder ? Meist ist doch Streß selbst gemacht, selbst auferlegt.
      Für viele Streßsituationen Anderer kann ich auch wenig Verständnis aufbringen ( wenn ich nur daran denke, was vor Feiertagen, wie z.Bsp.Weihnachten, für ein Streß gemacht wird, da kann ich nur drüber lächeln ).
      Und sollt es wirklich mal bei mir dicke kommen, geh ich in die Berge, weit ab von allen Trubel. Einmal ein 2000ter Berg hoch, oben einfach zum Himmel dösen und dann wieder runter, und ich bin wieder sowas von ruhig :)

      Gruss Marion
      Hi Marion :)
      Meist ist doch Streß selbst gemacht, selbst auferlegt.

      Du hast schon Recht was du da schreibst, aber wenn man einmal einmal in dem Sog 'Stress' drin ist, kommt man schwer raus.
      Also, ich bin diesbezüglich schon ganz schön lädiert ;)

      Und sollt es wirklich mal bei mir dicke kommen, geh ich in die Berge, weit ab von allen Trubel. Einmal ein 2000ter Berg hoch

      Leichter gesagt als getan. Woher nehmen (höchste Erhebung in Berlin=Großer Müggelberg =115,4 m) ???

      In diesem Sinne

      Peter

      Peter schrieb:

      Hi Marion :)

      Meist ist doch Streß selbst gemacht, selbst auferlegt.

      Du hast schon Recht was du da schreibst, aber wenn man einmal einmal in dem Sog 'Stress' drin ist, kommt man schwer raus.
      Also, ich bin diesbezüglich schon ganz schön lädiert ;)

      Und sollt es wirklich mal bei mir dicke kommen, geh ich in die Berge, weit ab von allen Trubel. Einmal ein 2000ter Berg hoch

      Leichter gesagt als getan. Woher nehmen (höchste Erhebung in Berlin=Großer Müggelberg =115,4 m) ???
      Hallo Peter

      Der Wald ums Kloster Chorin tuts auch. Ne Runde durchrennen, und es geht wieder. Oder nimm im Schiffshebewerk Finnow die Stufen 10 mal hoch und runter. Oder direkt in Berlin - der Fernsehturm hat auch ne Treppe nach oben :D

      streß abbauen aber wie

      seine mitte wieder suchen und finden. dem leben einen sinn geben, sich an seinen glauben erinnern. leben nicht nur mit erleben deffinieren. nicht nur das ich und den egoismus leben sondern wieder mehr nach dem wir fragen besonders in der lebendigen beziehung. ein wir zu lassen und gemeinsam tragen.
      Ha-Höhe kann jeder wir haben die..........Monte Clamott
      Der Gipfel stellt den höchsten Punkt des Stadtgebiets dar und liegt 133 Meter über dem Meeresspiegel. Mit einer Höhe von 64 Metern von Fuß bis Gipfel ist er der höchste Trümmerberg Deutschlands.
      Kann man toll wandern-ist alles seit jahrzehnten bepflanzt-anschließend durch den Wald -toll entspannend! :thumbsup:
      lg Oliver

      Besucher Award-Das Original..nur wo Besucher Award drauf steht ist auch Besucher Award drin-das Original-ohne wenn und aber!


      © der Bilder liegt bei mir fantasticharmony.blogspot.de
      Meine Bilder bitte NICHT mitnehmen!
      Danke

      Hi Marion :)

      Oder nimm im Schiffshebewerk Finnow die Stufen 10 mal hoch und runter. Oder direkt in Berlin - der Fernsehturm hat auch ne Treppe nach oben

      Ähhh, wir reden doch hier vom Stressabbau, oder :D

      Ich sehe schon, wir müssen uns alle mal zum Wanderen treffen - am besten bei Marion hinterm Haus (die Aussicht geht einem gar nicht mehr aus dem Konpf) :thumbsup:

      In diesem Sinne

      Peter
      Hallo Peter

      Peter schrieb:

      Hi Marion :)


      Oder nimm im Schiffshebewerk Finnow die Stufen 10 mal hoch und runter. Oder direkt in Berlin - der Fernsehturm hat auch ne Treppe nach oben

      Ähhh, wir reden doch hier vom Stressabbau, oder :D

      Ich sehe schon, wir müssen uns alle mal zum Wanderen treffen - am besten bei Marion hinterm Haus (die Aussicht geht einem gar nicht mehr aus dem Konpf) :thumbsup:
      Gute Idee, ihr wandert und ich gleite derweil mit dem Gleitschirm über euch und bewache euren Stressabbau :D
      Hier mal was für alle Stressgeplagten. Hab ich irgendwann mal im Netz gefunden, Verfasser unbekannt.
      Die Geschichte vom Blumentopf und dem Bier

      Wenn mal wieder die Zeit knapp wird, Stress und Hektik ausbrechen, weil alles über den Kopf wächst und immer schwieriger wird, dann kann die nachfolgende weise Geschichte vielleicht helfen, die Prioritäten wieder zurecht zu rücken.
      Es war einmal ein Professor, der vor seiner Philosophie-Klasse stand. Er hatte einige Gegenstände vor sich ausgebreitet. Als der Unterricht begann, nahm er wortlos einen sehr großen Blumentopf und begann diesen mit Golfbällen zu füllen. Er fragte die Studenten, ob der Topf nun voll sei.
      Die Studenten bejahten die Frage.
      Dann nahm der Professor eine Tüte mit Kieselsteinen und schüttete diese in den Topf. Er bewegte den Topf sachte und die Kieselsteine rollten in die Leerräume zwischen den Golfbällen. Dann fragte er die Studenten wiederum, ob der Topf nun voll sei.
      Die Studenten stimmten wieder zu.
      Der Professor nahm als nächstes eine Dose mit Sand und schüttete diesen in den Topf. Natürlich füllte der Sand den kleinsten verbliebenen Freiraum. Er fragte erneut, ob der Topf nun voll sei. Die Studenten antworteten einstimmig "Ja". Nun holte der Professor zwei Dosen Bier unter dem Tisch hervor und schüttete den ganzen Inhalt in den Topf und füllte somit den letzten Raum zwischen den Sandkörnern aus.

      Die Studenten lachten. "Nun", sagte der Professor, als das Lachen langsam nachließ, "Ich möchte, dass Sie diesen Topf als die Repräsentation Ihres Lebens ansehen.
      Die Golfbälle sind die wichtigen Dinge in Ihrem Leben: Ihre Familie, Ihre Kinder, Ihre Gesundheit, Ihre Freunde, die bevorzugten, ja leidenschaftlichen Aspekte Ihres Lebens, mit welchen, falls in Ihrem Leben alles verloren ginge und nur noch diese verbleiben würden, Ihr Leben trotzdem noch erfüllend wäre."
      "Die Kieselsteine symbolisieren die anderen Dinge im Leben wie Ihre Arbeit, Ihr Haus, Ihr Auto. Der Sand ist alles andere, die Kleinigkeiten. Falls Sie Den Sand zuerst in den Topf geben", fuhr der Professor fort, "hat es weder Platz für die Kieselsteine noch für die Golfbälle. Dasselbe gilt für Ihr Leben.
      Wenn Sie all Ihre Zeit und Energie in Kleinigkeiten investieren, werden Sie nie Platz haben für die wichtigen Dinge. Achten Sie auf die Dinge, welche Ihr Glück gefährden. Spielen Sie mit den Kindern. Führen Sie Ihren Partner zum Essen aus. Es wird immer noch Zeit bleiben um das Haus zu reinigen oder Pflichten zu erledigen."
      "Achten Sie zuerst auf die Golfbälle, die Dinge, die wirklich wichtig sind. Setzen Sie Ihre Prioritäten. Der Rest ist nur Sand."

      Einer der Studenten erhob die Hand und wollte wissen, was denn das Bier repräsentieren soll. Der Professor schmunzelte: "Ich bin froh, dass Sie das fragen. Es ist dafür da, Ihnen zu zeigen, dass, egal wie schwierig Ihr Leben auch sein mag, es immer noch Platz hat für ein oder zwei Bierchen."
      Gruss Marion
      Was ich noch mal ausprobiert habe ist eine Wellnessmassage-warmes Öl,ruhige Musik,sanfte Massage-ach-da kommt Sehnsucht auf...seufz!


      Was macht Ihr um euren Stress abzubauen?
      lg Oliver

      Besucher Award-Das Original..nur wo Besucher Award drauf steht ist auch Besucher Award drin-das Original-ohne wenn und aber!


      © der Bilder liegt bei mir fantasticharmony.blogspot.de
      Meine Bilder bitte NICHT mitnehmen!
      Danke

      @Marion

      also Deine Geschichte ist eine tolle Geschichte...... ich darf sie mir mopsen???

      Ich versuche nie Stress zu haben, daher überlege ich mir was ich alles am nächsten Tag tun muss und mach mir schon eine genaue Einteilung am Vorabend, somit bin ich beruflich gut durchgekommen.

      Und heute teile ich mir den nächsten Tag schon am Abend vorher ein.

      Vorallem Prioritäten setzen.

      Sollte ich mal doch in Stress kommen, mache ich eine kurze Pause, atme durch und dann weiter. Da geht sich auch noch alles wieder aus.

      Denn im Stress macht man eine Sache ungenau oder Fehler. und wird gleich noch hektischer und es gelingt nicht.

      Schönen Abend UKKI