Board Kategorie aufteilen??

    Wenn ich mich mal als Admin eines kleinen Boardes dazu äußern darf *g*

    Die Idee von Klom ist schon ganz gut@ Themen pro Tag.

    Denn man kann nicht wirklich nach den Usern gehen.
    User kann man löschen und gerade die kleineren Boards machen dies häufiger, damit keine Null-Poster unnötig viel Platz wegnehmen.
    Hätte ich niemals Null-Poster gelöscht, hätte ich nun mit Sicherheit schon über 200 User. (Zur Info, es sind etwa 130)
    Ebenso werden bei vielen kleineren Boards auch inaktive User gelöscht. User, die seit nem halben Jahr nix mehr geschrieben haben, etc.

    Man kann da wirklich nur nach Themen gehen, oder Postings pro Tag, wobei Themen wirklich besser geeignet sind.

    Nur kommt es dabei immer darauf an, welche Statistik ein Admin eingebaut hat.
    Bei manchen Statistiken sieht man nur die Userzahl.
    Bei anderen die Userzahl + Postings am Tag, bei anderen sieht man dann die Userzahl, Postings + Themen pro Tag.

    Der Zeitaufwand ist da allerdings schon größer, will man bei einem Board wissen, wie viele Themen etwa pro Tag gestartet werden, und das Board hat gar nicht so eine Statistik, die dies anzeigt.
    Ich als Admin eines Boardes, bei dem nur Die Posts pro Tag angezeigt werden, möchte nicht zählen müssen, wie viele Themen durchschnittlich pro Tag gestartet werden.
    Und wie lässt sich das nachvollziehen, wenn man nicht so eine ausführliche Statistik hat ?

    Das ganze zu teilen wäre eine gute Idee.
    Aber nur in zwei verschiedene Rubriken ?
    Wenn man bedenkt, dass Foren wie Ungeziefer aus dem Boden stampft, sollte man sich nicht überlegen, ob es angebrachter wäre, die Rubriken, die bereits für HPs vorhanden sind nicht auch für Boards nimmt.

    -->Rubrik -->HPs -->Boards

    Dies ist natürlich mit sehr viel Mehrafwand betrieben, aber wenn man ehrlich ist ... Boards sind heut zu Tage begehrter als HP's, eben weil mehr Bedarf an aktiver Unterhaltung gegeben ist.

    So oder so, es ist für die Admins des Besucher-Awards mehr Arbeit.

    Oder aber wirklich
    kleine Boards
    mittlere Boards
    große Boards.

    Weil eben die großen Boards die meisten Mitglieder haben und je mehr Mitglieder, umso mehr Votes.

    Hallo

    Ich währe dafür das es mehr Kategorien gäbe, wie schon gesagt wurde. Ein Blumenhändler-Forum hätte keine Chance gegen ein Game-Forum. Die Kategorie "Boards" kann dann gelöscht werden. Gute Foren sind meist besser als eine Website. Daher können Foren gegen Websites antreten.

    Foren die als haupt Inhaltsstoff Gamethemen bearbeiten, kämen dann in die Kategorie "Games". Die "Unterhaltungs" Kategorie ist da etwas zu Allgemein, daher sollte man die Kategorien verfeinern (mehr Kategorien).

    Die Unterteilung der Boards gemäss Userzahl/Postings/usw. würde nichts bringen. Habe selbst ein noch junges und kleines Forum mit 30 Usern die manchmal viel und manchmal wenig posten ;)

    Gruss Lexi
    Hi Lexi!

    Etwas spät, aber die Antwort kommt ;) !

    Als es die Kategorie Boards noch nicht gab, hatten wir ja einige Foren innerhalb der anderen Rubriken integriert. Muss Dir dazu aber sagen, da gab es nur Probleme, da die 'Normalen' Websites (evtl. mit einem MiniForum) überhaupt keine Chance gegen die Boards hatten. Der Frust war groß. Daher hatten wir ja die Rubrik Boards neu aufgenommen. Eine Alternative wäre natürlich diese Kategorie ganz einzustampfen und auch in den einzelnen Rubriken keine Boards zu zulassen! Wir könnten uns 'ne Menge Ärger ersparen! Zumindest bei den Teilnehmern, die ständig an der Zuordnung etwas auszusetzen haben. Ich weiß nicht ob es einen vergleichbaren Wettbewerb für Boards gibt, wenn ja, würde ich mich freuen wenn hier uns jemand seine Erfahrungen von dort mitteilen würde.

    Wie auch immer die Zukunft dieser Kategorie aussehen wird, über eine Verschärfung der Regeln werden wir nicht herum kommen. Zumindest sollte jeden bewusst sein, dass persönliche Beleidigungen von anderen Teilnehmern oder uns sowie unsachgemäße Kritik an Homepages anderer Teilnehmer in Zukunft nicht mehr hingenommen werden und zu einem sofortigen Ausschluß führen kann!

    In diesem Sinne

    Peter
    Ich kann den Frust irgendwie auf beiden Seiten gut nachvollziehen. Fakt ist, dass diese Diskussion immer wieder auftauchen wird - mal mit mehr, mal mit weniger Sachlichkeit.

    Was mir dazu spontan einfällt: was sagen denn die Statistiker bzw. Mathematiker unter euch dazu, wenn man die abgegebenen Stimmen irgendwie in einen Bezug setzt zur Anzahl der täglichen Postings im Verhältnis zur Mitgliederanzahl?

    Oder ist das eine Schnapsidee?

    Es muss doch eine Formel geben, mit der man die unterschiedliche Größe eines boards bei der Stmmauswertung berücksichtigen kann!
    Hmmh,

    Danke für Deine Idee! Aber leider kommt ja erschwerend hinzu, dass die Beteiligung der Boards an dieser Abstimmung vollkommen unterschiedlich ist. Bei einigen von den Admins angemeldeten Boards (ob groß oder klein) haben die Members kein Interesse an so einem Wettbewerb, bei anderen ist das eine große Gaudi und alle Mitglieder fühlen sich animiert mitzumachen!

    Schau ‚mal, rocky7 hat unter Boards folgendes Posting dazu abgegeben:

    Ich denke auch dass dies mit den Zahlen der Foren Mitglieder nicht so eng gesehen werden sollte. Auch das rocky7 Board hatte dieses Jahr wieder am Besucher-Award teilgenommen. Dabei hatten auch wir einen ziemlich schweren Brocken vorgesetzt bekommen. Das Forum hatte 11 500 Mitglieder und das rocky7 Board gerade mal 550. Selbstverständlich wurde Anfangs auch da versucht zu faken, was der Webmaster @Peter aber schnell herausfand und zu unterbinden wusste. Ich möchte damit sagen, dass die Anzahl der Mitglieder nicht zwingend ein Grund für Resignation sein sollte, es sollte nur richtig promotet werden. Selbstverständlich sind dabei die Regeln zu beachten. Hier mal das Ergebnis in dem das rocky7 Board den ersten Platz erhalten hatte.


    Also, was sagt uns das?

    In diesem Sinne

    Peter
    Hi,

    ich weiss nicht, ob eine Trennung nach Mitgliederzahlen sinnvoll ist, die Maiabstimmung zeigte es ja mal wieder deutlich. "Kleine" Boards mit gerade mal ca 150 Mitgliedern haben ähnlich viele Stimmen gehabt wie das Board mit kanpp 4000 Mitgliedern und ein Board mit über 17.00 Mitgliedern hatte gerade ma so ungefähr doppelt soviel Stimmen wie da zweit platzierte.

    Eine Trennung nach Themen ist da sicher sinnvoller. Nur wird es dann möglicherweise nicht immer einfach sein, allle Boards richtig einzuordnen. Die Mischung im Mai war ja zum Beispiel recht bunt. Von Technikfreaks über Tierfreunde bis zu Fernsehserienfans gabs da ja alles mögliche. Wer soll da nun "gegen wen antreten"?
    Viele Grüße aus dem Sauerland,
    vielleicht sieht man sich mal auf

    cnc-arena.de
    Hallo,
    ich finde eine Aufteilung wird irgendwann wohl notwendig sein, bei der riesigen Anzahl Bewerber bei den Boards.
    Eine Aufteilung nach Größe finde ich falsch. Besser wäre eine Aufteilung nach der Art der Boards, also aus welchem Bereich sie kommen.
    Gescheite Kategorien fallen mir jetzt auch nicht ein.
    Aber z.B. Themenboards. Das können ein paar Teenies sein die über Pokemons reden oder ein Board in dem über Computer/EDV gesprochen wird.
    Beides zusammen in einen Topf zu werfen finde ich nicht so gut.

    BTW: was ist ein GFX-Board?

    Gruß Andreas
    access-o-mania.de
    Also, ich hatte hier schon mal einen Beitrag zur gerechteren Aufteilung reingestellt (wie z.B. ein informatives und lehrreiches Umweltforum in eine Kategorie gelangt, in dem "Sternchenseiten" und "Prinzessinnenseiten" und solcher Kitsch aufscheinen! Tschuldigung).
    Nach 5 Tagen hatte ich immer noch keine Antwort und habe meinen Beitrag dann gelöscht!

    Ich habe mir angewöhnt, nur mehr alle 4-5 Tage hier reinzuschauen, da sich hier nichts bewegt. Keine Postings, keine Meldungen!

    Nun endlich greift jemand auch dieses Thema auf, und ich bin absolut der Meinung, daß die Foren besser eingeteilt werden sollen.
    Hi Zwergi,

    erst einmal eine kurze Stellungnahme von mir zu Deiner Kritik betreffs 'Keine Postings, keine Meldungen!':

    Vielleicht hast Du nicht ganz unrecht, dass wir uns das ein oder andere Mal etwas früher zu Wort melden sollten, aber erstens sind wir (Peter und Sven) ziemlich auf uns allein gestellt und zweitens ist dieses Board von uns nur als 'Beiprojekt' für den Besucher-Award geschaffen worden. Der Sinn war und ist, dass sich hier in erster Linie die Teilnehmer und User (Voter) des Besucher-Award untereinander austauschen sollten. Da es sich beim B-A ja um einen Wettbewerb handelt, der auch von den 'Besuchern' entschieden wird, ist es uns (als Ausrichter) während einer laufenden Abstimmung auch schwer möglich, hier unsere Zustimmung oder Kritik über eine Seite niederzuschreiben.

    Bedeutet aber nicht - und da muss ich Dir vollkommen Recht geben -, dass wir uns hier nicht über allgemeine Dinge betreffs des Besucher-Awards äußern sollten.

    So, nun noch einmal zum Thema 'Board-Kategorien' aufteilen, ja oder nein.
    Dazu kann ich nur grundsätzlich noch einmal sagen, dass wir mit unseren monatlichen 12 Abstimmungen schon fast an unsere Kapazitätsgrenze (was der Support betrifft) gelangt sind.
    Hier ging es uns eigentlich - um das noch einmal zu betonen - nicht unbedingt um eine Aufteilung nach Inhalten, denn das würde nur eine neue Rubrik betreffs Thema oder Boardart in Verbindung mit zusätzlicher Arbeit für uns bedeuten, sondern eher darum, Webmastern kleinerer Boards die Gelegenheit zu geben, hier teilzunehmen um Ihnen ggf. auch halbwegs eine Chancengleichheit zu bieten. Da einige Webmaster so genannter ‚kleiner’ Boards an uns herangetreten sind, hatten wir uns bereiterklärt, dieses hier zur Diskussion zu stellen.
    Leider, und das ist vielleicht auch ein Kritikpunkt der uns betrifft, konnten wir uns bis Heute nicht durchringen, die Aufteilung zum Beispiel: nach Anzahl der Mitglieder, nach Anzahl der täglichen Beiträge,..... vorzunehmen. Das liegt daran, dass wir befürchten müssen, dass auch in diesen Fällen sich wieder der ein oder andere Board-Webmaster sich bei uns beschwert, weil er sich zu unrecht in einer dieser Rubriken wieder findet. Leider nehmen einige, zum Glück nicht alle Teilnehmer, die Abstimmungen viel zu ernst!
    Also, was sollen wir tun??? :denk:

    In diesem Sinne

    Peter
    Original von Zwergi
    Seht ihr, das meine ich. Heute ist der 5.11. und ich schau zum fünften Mal rein und keiner hat sich auf mein Posting, das gerade diskutiert wird, gemeldet.
    Ich werde mich in Geduld üben und warten, bis jemand dazu Stellung nimmt! :-))


    Heute ist der 27. 11. 04, und keinerlei Reaktion auf meinen Beitrag. Das bedarf keiner Worte mehr!
    Nach meinen Beobachtungen kann man nur Äpfel mit Äpfeln vergleichen mann kann keine Vereinspages wie feuerwehr Fußball Karneval gegen andere private Hompage antreten lassen Ich habe mir die gästebücher angesehen wie die tanzmädels aufgefordert werden zu voten also hat der normalverbraucher mit besten design und inhalt keine chance. Ich glaube das ist der springende Punkt. Grüße Truelove
    Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
    Isaac Asimov
    So, ich hab mich jetzt mal durch den ganzen Wust von Postings durchgelesen. Das Fazit, das ich daraus ziehen kann ist eigentlich ganz simpel:
    Bei einem Wettbewerb wie dem Besucher-Award gibt es nunmal keine absolute Gerechtigkeit, sonst gäbe es keine Gewinner und keine Verlierer. So isses nunmal, und wer sich damit nicht abfinden kann, sollte sich halt nicht bewerben. Auch eine Plazierung in der unteren Hälfte ist kein Weltuntergang und bedeutet mit Sicherheit nicht, dass die Page/ das Board nichts taugt.

    Die Rubriken weiter zu unterteilen macht meiner Meinung nach auch nicht viel Sinn, denn irgendwann ist man soweit, dass es für jede vorgestellte Seite eine eigene Rubrik gibt. Dann wird jedenfalls jede Page Erster! ;)

    Dass die Besucherzahlen kein Maß für die "Vote-Bereitschaft" der Besucher ist, muss ich leider momentan selbst feststellen, da meine Seite mit momentan 1000-3000 Besuchern/Tag trotzdem bei 4% oder so liegt :( Mag sein, dass es bei den Boards etwas anders aussieht, da dort die Mitglieder vielleicht "ihr" Board pushen wollen, aber sicher bin ich mir da nicht...

    Also: Lest Euch nochmal die einleitenden Worte von Peter durch, nehmt sie Euch zu Herzen und gut is!
    Hallo,

    ich würd eine Unterteilung der Bords in:

    Hobby Bord
    Privat Bord
    Gamer Bord
    Wissens Bord
    Fan Bord

    super finden. Die sonstigen Seiten sind ja auch nach Inhalt unterteilt. Ein Bord ist wie eine Webseite eine Darstellungs Form im Internet und hat genauso unterschiedliche Inhalte wie die Webseiten.
    Klar ist. nur eine Bord Rubrik Pro Abstimmung kann dann dran kommen. Wenn wir die hier vorgeschlagene Reihenfolge nehmen würden die Fan Bords wirklich lang warten bis sie an der Reihe sind. Aber vielleicht ist es dank der guten Vergleichbarkeit dennoch besser.

    Viele Grüße,

    5ThElement
    Hi 5ThElement,

    vielen Dank für Deinen Vorschlag :)

    Das Problem ist allerdings, dass das so wirklich sehr schwer umzusetzen wäre.

    Wie du selber schreibst, würden dann einige 'Inhalte' Monate warten müssen und auch bei anderen würden vielleicht auch nicht jeden Monat unbedingt 10 - 20 Seiten zusammenkommen. Außerdem sind nicht alle Boards so spezifiziert und leicht einer Gruppe einzuordnen, so dass auch das Auswählen 'ne Menge zusätzlicher Arbeit machen würde.

    .. und zusätzlich Rubriken eben, können wir zurzeit wirklich nicht mehr aufnehmen.

    In diesem Sinne

    Peter