Das Hochwasser

      Das Hochwasser

      Ich weiß nicht ob ich hier richtig poste, habe heut einen kleinen Einsatz mit gemacht und habe mal meine Gedanken aufgeschrieben über die derzeitige Situation:

      Die Felder liegen tief im Nass versunken,
      die Wiesen sind wässrig aufgewühlt,
      von Bächen, Flüssen, Regen trunken,
      sind große weite Flächen überspült.

      Von den Bergen rutscht die Erde,
      Schlammlawinen rauschen hinab ins Tal,
      auch Steinlawinen wie eine Schreckensherde
      alles zermalmen, verschütten, dass es wird zur Qual.

      Ein, sonst kleiner glucksend heller, Sommerbach
      tobt jetzt durchs Dorf als breiter, wilder Strom,
      und Mensch fliehen schnell auf ’s Dach,
      weil brausend, reißend ihm die Wasser droh’n.

      Die Flüsse steigen aus ihren Betten,
      überfluten Straßen, Täler sowie Auen,
      nicht immer hilft der Deich zu retten,
      wo sich die Wasser hoch aufstauen.

      Wiederholt lernen wir Land unter kennen,
      es ist ein Wink des Klimas, dieses Nass!
      Was wir nebenbei, knapp Hochwasser nennen,
      deckt nur den Boden von einem großen Fass.

      Die Menschen werden es zum Überlaufen bringen,
      immer mehr heizt man den Klimawandel an,
      weltweit sie sich dem Wachstumswahn verdingen,
      anstatt mal nach zu denken und zu wählen die rechte Bahn.

      Eine Lösung nur kann es noch geben,
      die uns allen, auch langfristig helfen kann,
      sie heißt: Im Einklang mit der Natur zu leben,
      anstatt dagegen kämpfen, wie denkt ihr darüber? sagt an!


      byEv`2013
      Ich vote für Euch, auch wenn ich nicht immer was schreibe. Bin auch dabei, ihr findet meine Plauderstube d. StTD unter besucher-award.de/abstimmung/boards.html
      DANKE u. liebe Grüße, Ev`